[setup-security] Die Datei lib/site_conf.php ist noch beschreibbar, bitte auf 444 setzen. - The file /lib/site_conf.php is still writable, please change the rights to 444.
18. August - Tag 43 Von Boizenburg nach Lauenburg (18 km) - www.grenzpate.de
.

18. August - Tag 43 Von Boizenburg nach Lauenburg (18 km)

Autor: Eckhard 18.08.2015
grenzpate.de - 18. August - Tag 43
grenzpate.de - 18. August - Tag 43
grenzpate.de - 18. August - Tag 43
grenzpate.de - 18. August - Tag 43

Jetzt beginnt die letzte Woche meiner langen, intensiven Reise. Nächsten Dienstag ist nach genau 7 Wochen der Zieleinlauf geplant. Am 07.07. habe ich mich am Dreiländereck von meiner Liebsten verabschiedet und bin in das Abenteuer gestartet. Nächsten Dienstag wird sie hoffentlich am Priwall bei Travemünde stehen, wir haben uns dort verabredet :-) Ich bin sehr optimistisch dass sie da sein wird und freue mich sehr auf meine Frau.

Es geht dann eine Reise zu Ende, die ich wahrscheinlich erst nach einiger Zeit richtig integriert habe. Jedenfalls hatte ich zu Anfang der Reise nur den Wunsch, die Kilometer schnell hinter mich zu bringen und möglichst schnell heim zu kommen. Jetzt zum Ende der Reise genieße ich jeden Kilometer und freue mich über jeden Tag.
Die Reise ist so wechselhaft wie das Leben. Zu Anfang wollte ich schnell älter werden, heute würde ich die Zeit oft gerne anhalten. Und jede Etappe der Tour und meines Lebens war wertvoll und genau richtig.

Und an dieser Stelle nochmals vielen Dank für eure Unterstützung mit Likes, Kommentaren oder Mails per Kontaktformular auf grenzpate.de. Das hat mich durch viele schwierige und einsame Momente getragen und mich motiviert.

Donnerstag und Freitag wird mich Thomas, mein guter Freund, für 2 Tage begleiten. Ich freue mich schon auf die gemeinsame Zeit.

Heute bin ich auch wieder voller Genuss durch starken Regen gewandert, durch Gebüsch und viele kleine Steigungen. Es ist ein tolles Gefühl, alle Elemente unseres Wetters zu erleben (Sonne, Regen, Wind, Gewitter).
Die Schamanen verehren alle Elemente und heißen sie willkommen. Und der Regen ist bis richtiger Kleidung ein tolles Erlebnis, was ich aber auch nicht immer schätzen kann.

An der Elbeseite stehen hier noch die Zaunpfähle der letzten Sicherung. Ich bin dann völlig durchnässt in der Pension in Lauenburg angekommen und sitze jetzt im Café mit einem Cappuccino. Ich bemerke, dass ich langsam einen Geruch annehme, der in Berghütten oft anzutreffen ist. Und bei der Nässe trocknet die Wäsche nicht und so viel Wechselweise ist nicht im Rucksack.

Hoffentlich finde ich morgen eine Unterkunft mit Waschmaschine und Trockner...Bei der Nässe wird auch im Rucksack alles klamm. Aber noch komme ich in die Restaurants und Cafés herein :-)

Morgen habe ich wieder eine längere Etappe vor mir, ich wandere nach Langenheste, wo ich abends Thomas treffe.

  • .
  • .